Notebooks fürs Studium

Das Studium stellt viele Ansprüche an die Studierenden – fordert aber auch geeignetes Arbeitsmaterial. Mittlerweile gehört ein Notebook in beinahe jedem Studiengang zur Pflichtausstattung, die mobilen Computer sind flexibel einsetzbar, vielseitig und handlich. Im Lehrsaal lässt es sich mit dem Notebook mitschreiben, zwischen den Vorlesungen können damit Texte recherchiert oder wichtige Arbeiten erledigt werden. Und in der Studentenwohnung nimmt ein Notebook deutlich weniger Platz weg als ein sperriger Desktop-Computer.

Natürlich sollten vor dem Kauf ein paar grundlegende Dinge bedacht werden – benötigt das Notebook einen langlebigen Akku, wie groß und damit auch schwer und mobil soll es sein und wie viel Leistung muss das Gerät mitbringen. Ein guter Rat: Der Bildschirm ist eine der wichtigsten Komponenten, wird aber oft unterschätzt. Stark spiegelnde “Schminkkästen” lassen sich nämlich nur innerhalb von Gebäuden und mit wenig Hintergrundlicht gut ablesen. Sobald das Notebook im freien oder in der Nähe von Neonbeleuchtung genutzt werden soll, spiegelt das Display oft so stark, dass an Arbeiten nicht mehr zu denken ist.

Einen sehr guten Kompromiss geht dabei Sony mit einigen Modellen der Vaio-Serie ein. Die Bildschirme dieser Notebooks glänzen zwar und stellen somit auch extrem lebendig wirkende Farben und Kontraste dar, allerdings nutzt Sony eine Technik um die störenden Reflexionen dabei sehr gering zu halten. Viele dieser Modelle werden auch mit Studentenrabatten und Sony Gutschein Aktionen angeboten. Ebenfalls in Betracht sollte man die Sony Dual-Angebote ziehen, hier werden auf konfigurierbare Notebooks individuell angepasste Funktionen hinzugefügt. So können auch finanziell weniger gut aufgestellte Studierende sich die ansonsten nicht preiswerten Geräte leisten. Zudem bieten die Vaio-F-Geräte von Sony sehr viel Leistung und hohe Bildschirmauflösungen – der perfekte Ersatz für den großen PC.

Auch der Hersteller Lenovo genießt bei Studenten einen guten Ruf. Nicht zuletzt natürlich wegen den zahlreichen Studentenrabatten auf aktuelle Notebooks. Thinkpads von Lenovo genießen zudem auch den Ruf einer sehr hochwertigen Verarbeitung. Dazu kommen bei vielen Modellen sehr gute Tastaturen – Hausarbeiten schreiben sich damit zwar nicht von selbst, die Finger fliegen aber trotzdem schneller über das Keyboard als bei vielen anderen Herstellern.

Wenn das Notebook den heimischen Computer nicht ersetzen sondern als mobiles Arbeitsgerät ergänzen soll, bieten sich Netbooks an. Diese sehr kleinen und leichten Notebooks mit Bildschirmdiagonalen um 10 Zoll sind zwar nicht sehr leistungsstark, die Erfordernisse eines Office-Programmes und eines Internetbrowsers erfüllen diese Geräte aber problemlos. Dafür liegen die Akkulaufzeiten nicht selten bei acht Stunden und mehr und das Gewicht liegt nur selten bei mehr als 1,2 Kilogramm.