Gesucht und gefunden: IT-Projektbörsen für Studenten

Viele Studierende kennen sich in der IT-Landschaft gut aus und haben bereits früh ausreichend fundierte Kenntnisse, um alleine oder im Team mit erfahrenen Fachkräften Projekte umzusetzen, die mal mehr, mal weniger anspruchsvoll sind. Damit könnten sie gutes Geld während des Studiums verdienen, erste Referenzen sammeln und natürlich auch Selbstvertrauen gewinnen – denn wer behauptet nicht gern von sich, bereits erste Berufserfahrung gewonnen zu haben? IT-Projektbörsen sind die ideale Anlaufstelle für Studierende, die sich thematisch im IT-Bereich bewegen und sich vorstellen können, nebenher bereits die ersten Aufträge anzunehmen und ihr Wissen in die Praxis umzusetzen.

Was sind IT-Projektbörsen?

Bei der IT-Projektbörse handelt es sich um ein Webportal, das Auftraggeber mit IT-Fachkräften (die noch immer gesucht werden) zusammenbringt, mit denen sie anschließend ihre Projekte verwirklichen können. Wer sich dort als IT-Fachkraft bewirbt, braucht nicht viel mehr als das Wissen, dass er ein entsprechendes Projekt aus fachlicher Hinsicht bewältigt und den Auftraggeber nicht enttäuscht. Studierende sind ideal, da sie meist noch günstiger arbeiten als eine etablierte Agentur und trotzdem nicht schlechter oder fachlich weniger gut geeignet sein müssen. Je nach Projekt sollte man als Student vorab selbst realistisch einschätzen, um zu entscheiden, ob man sich bewerben kann oder nicht. Am besten nimmt man zu Beginn nur die kleineren, leichten Projekte an, denn an ihnen kann man kaum scheitern und der Kunde wird zufrieden sein. IT-Projektbörsen suchen nicht nur nach einzelnen Personen, sondern auch nach IT-Fachkräften, die sich in ein Team des Auftraggebers eingliedern wollen. Die perfekte Anlaufstelle sind sie auch für Studierende, die sich für ein Praktikum interessieren, für das sie noch nichts Besonderes mitbringen müssen, da sie während der Arbeit dazulernen und praktische Kompetenzen entwickeln.

Welche Ausschreibungen für den Studenten?

Für große und kleine Projekte werden ständig It-Studenten gesucht

In IT-Projektbörsen werden Aufträge aller Art vermittelt. Manche sind recht einfach gestaltet und damit für fast jeden leicht zu bewältigen. Andere sind sehr komplex und wären selbst für den berufserfahrenen IT-Fachmann eine echte Herausforderung. Studierende aus einem IT-relevanten Fachbereich sollten sich ganz am Anfang eher die leichten Aufträge aussuchen, die sich vielleicht sogar spezifisch an Studierende richten. Dadurch wissen die Auftraggeber, was sie erwarten können und dass sie damit rechnen sollten, ihrem IT-Fachmann ab und an etwas auf die Sprünge helfen zu müssen. Einige Studierende haben auch schon Erfahrungen mit der Projektarbeit gesammelt und sind zu fachkundigen Kräften geworden, die den alteingesessenen Profis höchstens in der langjährigen Berufserfahrung nachstehen.

Nebenjob: IT-Projektbörsen

Der Nebenjob für den Studenten, worauf besonders zu achten ist, kann man in der Zeitung “Die Welt” erfahren, muss in seiner freien Zeit außerhalb der Hochschule zu bewältigen sein. Außerdem will er sich dabei gerne fachlich fortbilden, das Gelernte praktisch umsetzen und die eine oder andere erste Referenz sammeln. Projektarbeiten im IT-Bereich sind dazu besonders geeignet, denn sie ermöglichen es, innerhalb eines Teams oder alleine selbständig IT-Projekte zu verwirklichen und das erste notwendige Selbstvertrauen für den späteren beruflichen Weg zu gewinnen. Studenten, die sich über die IT-Projektbörsen einen Zuverdienst geschaffen haben, sind dazu in der Lage, ihre Arbeitszeiten selbst zu bestimmen und dann zu arbeiten, wenn es für sie am sinnvollsten ist. Vorgegeben werden ihnen nur die Deadlines und Richtlinien, die ihr Arbeitgeber ihnen auferlegt, und diese sind flexibel. Damit ist der Job ideal, abwechslungsreich und vor allem wie gemacht für Studenten, die sich in ihrem Studium ohnehin mit dem Fachbereich IT befassen und daher erste Berufserfahrungen dieser Art sehr gut gebrauchen können.

Kommentare deaktiviert

am Juni 21st 2012 in News

Kommentarfunktion ist deaktiviert